Schulungen und Vorträge

Qualifiziertes Wissen

Sowohl im Datenschutz als auch bei der Geldwäscheprävention ist vorgesehen, dass Mitarbeiter in den betreffenden Bereichen geschult und weitergebildet werden:

  • Im Rahmen des Datenschutzes ist die Schulung der Mitarbeiter eine organisatorische Maßnahme i.S.d. Art. 32 DSGVO, die (sofern vorhanden) durch den Datenschutzbeauftragten durchgeführt wird, Art. 39 DSGVO.
  • Im Rahmen der Geldwäscheprävention ist die Schulung eine interne Sicherungsmaßnahme i.S.d. § 6 Abs.2 GwG, die (sofern vorhanden) durch den Geldwäschebeuaftragten durchgeführt wird, § 7 GwG.

Auch in anderen Bereichen führen wir gerne Schulungen durch.

Die Mitarbeiter sollten regelmäßig, in angemessenen Abständen an Schulungen teilnehmen, die der Vermittlung von Grundkentnissen, der Auffrischung und der Vermittlung von praktischen Beispielen dienen. Die gesetzlichen Verpflichtungen sind vielfältig und unter Umständen individuell zu bestimmen. Wir können grundlegende oder aber individuelle Schulungen anbieten. Dies gilt insbesondere für

  • Verbände
  • Immobilienverwaltungen
  • Immobilienmakler
  • Banken
  • IT-Unternehmen
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Rechtsanwälte und Notare

sowie deren Mitarbeiter. Die im Rahmen der Schulung aufkommenden Fragen werden nach Möglichkeit dort, erforderlichenfalls auch nachfolgend bearbeitet.

Gegenüber den per Webinar angebotenen Schulungen besteht der Vorteil, dass im persönlichen Kontakt und Gespräch der Sachverhalt präzise abgeklärt und Unklarheiten beseitigt werden können.

Bescheinigungen

Durchgeführte Schulungen werden bescheinigt. Die Bescheinigungen dienen im Rahmen von Überprüfungen durch die jeweils zuständigen Aufsichtsbehörden dem Nachweis der Erfüllung rechtlicher Anforderungen.

Vorträge

Wir haben durch eine Vielzahl von Vorträgen vor unterschiedlichstem Publikum viele Erfahrungen sammeln können, von denen unsere Zuhörer profitieren. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf den praktischen Nutzen, auf den wir viel Wert legen. Dabei gehen wir im Vorfeld auf die konkreten Wünsche des Veranstalters und dessen fachspezifischen Anforderungen ein. Hierbei hilft uns unsere praktische Erfahrung, die die betroffenen Rechtsgebiete umfassen. Wir vermitteln nicht bloß Inselwissen, sondern betten die Inhalte in das jeweils konkrete Umfeld ein. Im Vortrag wird auch auf Nachfragen der Zuhörer eingegangen, sofern der Rahmen dies erlaubt. Unser Ziel ist es, dem Auditorium Wissen für die praktische Arbeit mitzugeben und nicht auf ungelöste Probleme hinzuweisen.