H&M Kundenzentrum

Offenbar werden Mitarbeiter des H&M-Kundenzentrums intensiv ausgespäht. Entsprechende Daten wurden von Mitarbeitern zufällig gefunden. Die Dateien sollen Gesundheitsdaten und private Umstände und Erlebnisse enthalten. Treffen die Vorwürfe zu, liegt ein massiver Verstoß gegen die Anforderungen der DSGVO vor.

Arbeitnehmerdatenschutz

Der Schutz der Arbeitnehmerdaten ist gesondert vom Schutz kundenbezogener Daten zu betrachten. Insbesondere Gesundheitsdaten bedürfen einer erhöhten Sensibiltät.Der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes Hamburg, Prof. Johannes Caspar, spricht zu Recht von einem Vorfall von beispiellosem Ausmaß, sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten. Trotz der Kooperation von H&M ist das nächste hohe Bußgeld zu erwarten.

siehe: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/h-and-m-kundenservice-mitarbeiter-sollen-ausgeforscht-worden-sein-a-ec05b70c-085e-4350-b93e-46069ec933a2