Bußgeld wg. Geldwäscheverstößen

Deutsche Bank soll 15 Millionen zahlen

Die strafrechtlichen Vorwürfe sind vom Tisch, aber wegen nicht zureichender Präventionsmaßnahmen soll die Deutsche Bank 5 Millionen als Bußgeld sowie weitere 10 Millionen als Abschöpfung vermiedener Kosten zahlen.

Unzureichende Maßnahmen

Der Bank wird vorgeworfen, die nach Geldwäschegesetz erforderlichen Maßnahmen nicht durchgeführt zu haben. Konkret hat sie keine Verdachtsmeldungen erteilt, obwohl diese erforderliche gewesen sind.

Verstöße der Leitungsebene

Der Leitung wird vorgeworfen, das für die Geldwäscheprävention erforderliche Personal nicht aufgestockt zu haben.

Siehe: https://www.ksta.de/wirtschaft/geldwaesche-razzia-bussgeld-in-millionenhoehe-gegen-deutsche-bank-33579238